*position

was ist hier los?

claudia krieg und johannes spohr arbeiten wie so viele viel zu viel – zwischen prekarität und dem störrischen willen zu schreiben mitunter als journalistin, autorin, historikerin und soziologin. einige ergebnisse sammeln sich auf diesem webblog an.

twitter: