Ideologies

Im Handbook Ideologies in National Socialism Online habe ich soeben die zwei folgenden Beiträge veröffentlicht: Oskar W. Müller. A Liaison Officer and Proponent of the „Decomposition“ of the Soviet Union https://www.degruyter.com/database/INSO/entry/inso.16459266/html Otto Bräutigam: The „Eastern Expert“ https://www.degruyter.com/database/INSO/entry/inso.16459325/html

Weiterlesen

Transgenerationale Folgen von Nationalsozialismus, Holocaust und Krieg –Dialogische Auseinandersetzung

Eine Veranstaltung mit dem Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust, ehem. PAKH e.V. Herzliche Einladung zum Jour fixe am Freitag, den 12. April 2024 um 19:00 Uhr bei KONTAKTE-KOHTAKTbI e.V., Feurigstraße 68, 10827 Berlin-Schöneberg (S1 Bahnhof Julius-Leber-Brücke) © congerdesign Mit dem Aufstieg der Alternative für Deutschland (AfD) und der breiten …

Weiterlesen

Es brennt!

Erinnern an den Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge vor 30 Jahren Veranstaltung in Lübeck (Willy-Brandt-Haus) am 24.03.2024 um 17:00 Uhr: In den 1990er Jahren offenbarte sich in der wiedervereinigten Bundesrepublik eine Eruption rechter Gewalt. Dazu gehörte der erste Anschlag auf die Lübecker Synagoge vom 25. März 1994. Doch die Täter …

Weiterlesen

„War mein Großvater ein Nazi?“

Vortrag und Gesprächsrunde am 12. November 2023 im Möckernkiezverein (Treffpunkt/Forum) Berlin. Lorenz Völker und Johannes Spohr haben sich beide auf eine Spurensuche nach der Geschichte ihrer Großväter im Dritten Reich und dem Zweiten Weltkrieg gemacht. Deren Geschichte hat das, was sie vorher wussten, in Frage gestellt. Vor allem aber hat …

Weiterlesen

Krieg der Gegenwart, Krieg der Geschichte

Podiumsdiskussion am 28. September 2023 und Workshop ((Ur-)Großvater war in der Ukraine) am 29.9.2023 in Hagen. Podiumsdiskussion Zeit: 28.09.2023, 18:00 UhrOrt: Emil Schumacher MuseumMuseumsplatz 158095 Hagen Krieg der Gegenwart, Krieg der GeschichteUkrainische und deutsche Perspektiven auf den Krieg in der Ukraine Podiumsteilnehmer/-innen:Dr. Anna Wylegała, Soziologin, Polnische Akademie der Wissenschaften, WarschauNatalia …

Weiterlesen

»Das Publikum gehört immer dazu bei solchen imaginierten Geschichten«

Der Fall eines Journalisten sorgt für Diskussionen: Warum denken sich Menschen eine jüdische Abstammung aus? Der Historiker Johannes Spohr sagt: Weil die Deutschen die Vergangenheit nicht so gut aufgearbeitet haben, wie sie denken. Interview auf Spiegel(+): https://www.spiegel.de/kultur/historiker-ueber-erfundenes-juedischsein-das-publikum-gehoert-immer-dazu-bei-solchen-imaginierten-geschichten-a-4730500c-fe9e-480e-a50d-db9810297410

Weiterlesen

Workshops zur NS-Familiengeschichte

Im August und September stehen zwei Workshops zur Recherche nach eigenen Familienangehörigen im Nationalsozialismus an: Datum: 26.08.2023Ort: RATS – Kulturzentrum Obhausen (Am Bahnhof 3, 06268 Obhausen, Sachsen-Anhalt)Dauer: 10 Uhr – 17 Uhr Informationen und Anmeldung finden sich unter diesem Link. Datum: 24.09.2023Ort: Kulturkiste Pirna – Schössergasse 301796 Pirna, Deutschland Informationen …

Weiterlesen