Workshops zu NS-Familiengeschichte

Im Herbst 2022 stehen folgende Workshop-Termine an: 14./15.10.2022, Leipzig: Familiengeschichten – Rechercheseminar (eine Veranstaltung der VVN-BdA Leipzig, der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig und der RLS Sachsen):, siehe Ankündigung. 26.11.2022, Potsdam, Ankündigung folgt. 3. Dezember 2022, Köln (NS-Dok), organisiert vom Jugendclub Courage e.V.:http://www.jc-courage.de/2022/09/19/sa-03-12-2022-11-17-uhr-workshop-der-nationalsozialismus-in-familie-und-gesellschaft-wege-zur-eigenen-recherche-ns-dok-el-de-haus/

Weiterlesen

Workshops zu NS-Familiengeschichte

»Der Nationalsozialismus in Familie und Gesellschaft: Wege zur eigenen Recherche« Im Mai 2022 stehen folgende Termine an: Sonntag, 05.05.2022, 14:00 bis 18:00 Uhr, Vierte Welt, Berlin, siehe Website. Sonntag, 14.05.2022, 10:00 bis 17:00 Uhr, Schirn Kunsthalle, Frankfurt, siehe Website. Samstag, 21.05.2022, 10:00 bis 16:00 Uhr, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung …

Weiterlesen

Vergangenheit vergegenwärtigen – Recherchen zum Nationalsozialismus in Familie und Gesellschaft

Interview im Podcast »Der Osten im Westen«. »Der Umgang mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs ist in europäischen Ländern unterschiedlich, in Polen und in Russland wurde er in den letzten Jahren zum Politikum. Der Nationalsozialismus wirkt auf vielfältige Weisen bis in die heutige Gesellschaft hinein. Viele fragen sich heutzutage, welche …

Weiterlesen

Vergangenheit ist nicht vergangen

Interview in der Tagungszeitung »Neues Deutschland« vom 4. Januar 2021: Der Historiker Johannes Spohr über sein Rechercheprojekt zur NS-Verstrickung von Familien und Gesellschaft Warum ist 75 Jahre nach Ende des Nationalsozialismus ein Recherchedienst mit diesem Schwerpunkt auf Familien und Gesellschaft noch notwendig? Konkretes Wissen über das Handeln der eigenen Vorfahren, …

Weiterlesen