Skandal: Normalität

Ein Artikel zur NS-Vergangenheit von Rudolf Spohr hat in der Stadt Nordenham (Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen) Staub aufgewirbelt und für Diskussionen gesorgt. Gehen die meisten bisherigen Beiträge auch an den eigentlich interessanten Fragen vorbei, sei hier mal dokumentiert, was bisher geschah.

Aus der Kreiszeitung Wesermarsch:

„Das Thema trifft einen Nerv“, Interview vom 25. Oktober 2014

„Jedes Jahr beim Veteranentreffen“, Artikel vom 6. September 2014

„Goethianer auf Distanz zu Spohr“, Artikel vom 9. September 2014

„Aus der Warte von heute den Großvater verurteilt“ und „Auch unrühmliche Seiten der Geschichte müssen aufgearbeitet werden“, Leserbriefe vom 9. September 2014

„Verdrängung in Sachen Spohr“, Leserbrief vom 12. September 2014

„Was man über Tote sagen darf – und was nicht“, Kommentar von 13. September 2014

„Vereine konnten nach 1945 die Gesinnung von möglichen Mitgliedern erfragen“ und „Fragen zu den Beweggründen für das Verhalten von Tochter und Enkel von Rudolf Spohr“, Leserbriefe vom 16. September 2014

„Linke wollen Diskussion über Spohr“, Artikel vom 17. September 2014

„Nicht nur schwarz und weiß“, Leserbrief vom 19. September 2014

„Dachte, wir wären weiter“, Leserbrief vom 20. September 2014

„Vergeben wir ihm seine Mitschuld“, Leserbrief vom 25. September 2014

Diverse Artikel aus der Nordwestzeitung finden sich hier.