Klassenkampf zwischen Hass und Selbsthass

In Berlin dekonstruierte der Stadtsoziologe und Gentrifizierungskritiker Andrej Holm kürzlich bei einer Veranstaltung den Mythos der „Sozialen Mischung“. Der Begriff geistert seit etwa fünf, sechs Jahren verstärkt als Leitbild durch die Berliner Debatten um sozialen Wohnungsbau, Stadterneuerung und Aufwertungsprozesse. Holm stellte dabei die Verbindung zu sehr frühen stadtplanerischen und stadtpolitischen …

Weiterlesen »

Aufstand in der schönen Provinz

Artikel in der Jungle World vom 7. Juni 2012. Seit Mitte Februar protestieren Studierende in der kanadischen Provinz Québec ­gegen die Erhöhung der Studiengebühren. Mittlerweile solidarisieren sich auch ­Studierende anderer Provinzen mit dem Protest. Québec erlebt momentan die größten Proteste in der Geschichte der kanadischen Provinz und die bisher größten …

Weiterlesen »

Ausnahmezustand Alltag

Vier Tage im August 2011: „Battle all over London“. Aus der Sicht von Fernsehkameras und Polizeihubschraubern: Staatliche Einrichtungen, Polizeiwachen, Autos und Häuser brennen, Shoppingcenter werden zerstört und geplündert, Barrikaden und Strassensperren errichtet, fünf Menschen sterben – es herrscht Ausnahmezustand, nachdem ein junger Mann von Polizeibeamten erschossen wurde.

Weiterlesen »

Friede der Finca!

Reportage in der Jungle World vom 12.4.2012: Ein Besuch in der besetzten Finca Somontes in Andalusien. Arbeitslose Landarbeiter wollen sich dort eine Perspektive für ihr Leben schaffen und gegen die geplante Privatisierung der landwirtschaftlichen Nutzflächen protestieren. von Jette Groß und Johannes Spohr »Nur ein Haufen Papier!« Unser Beifahrer Felipe ist …

Weiterlesen »