Was auf den Tisch kommt

Blogbeitrag für wem gehört die welt? Tel Aviv. Es ist schwer, die linke Resignation und den Zynismus angesichts der erneuten Hardliner-Geste Benjamin Netanyahus zum UN-Upgrading Palästinas zu erschüttern. Wenn, dann kann es sich dabei nur um andere interne Katastrophenmeldungen handeln. Zeitgleich mit der Veröffentlichung der Ergebnisse des UN-Votums wurde vom …

Weiterlesen

Politik fürs Kinderzimmer

Artikel in Der Freitag vom 6.12.2012 Machtgefälle. Kinder sind oft trotzig, Erwachsene wissen alles besser. Was passiert, wenn man diese Zuschreibungen hinterfragt? „Du sollst mich nicht immer ärgern!“ Ein frühmorgendlicher Streit zwischen mir und dem Vierjährigen, mit dem ich gemeinsam in einer Wohnung lebe, der aber nicht mein eigenes Kind …

Weiterlesen

Krieg kostet – manche mehr, manche weniger

Blogbeitrag für wem gehört die welt? Tel Aviv. Die ökonomische Bilanz des 8-tägigen Krieges zwischen Israel und der Hamas, der vor einer Woche mit einem Waffenstillstands-Abkommen zum Zwecke von Verhandlungen beendet wurde, an deren Zustandekommen hier ohnehin niemand glaubt, ist da: Laut der linksliberalen Haaretz entstanden 400 Millionen Euro Kosten …

Weiterlesen

Abseits der Herde

Bescheidenheit und Respekt sind Worte, die selten im Zusammenhang mit Journalismus fallen. Die erfahrene Journalistin Charlotte Wiedemann hat sie während der vergangenen dreissig Jahren zu den Prämissen ihrer Tätigkeit erklärt und darüber hinaus versucht, ihre Idee von journalistischer Freiheit und Unabhängigkeit zu bewahren – zurückhaltend und nicht ohne Zweifel, aber …

Weiterlesen

Kaufen gegen den Boykott

Artikel in der Jüdischen Allgemeinen vom 13.9.2012: Ein Seifenladen in Vancouver wird Ziel von Antizionisten – doch es gibt Gegenwehr. Shanie Bar Oz verkauft Seife. Vor zweieinhalb Jahren eröffnete sie ihren Laden »Lavan« im Zentrum der kanadischen Westküstenmetropole Vancouver. Erst ein gutes Jahr zuvor hatte die heute 33-jährige Unternehmerin Tel …

Weiterlesen

Seperatismus light

Artikel in der Jungle World vom 13. September 2012. Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet, und sie selbst wohl am allerwenigsten: Pauline Marois, die Vorsitzende der Parti Québécois (PQ), die aus den Parlamentswahlen in der kanadischen Provinz Québec am Dienstag vergangener Woche als eindeutige Siegerin hervorging, hielt gerade ihre Siegesrede, …

Weiterlesen

Klassenkampf zwischen Hass und Selbsthass

In Berlin dekonstruierte der Stadtsoziologe und Gentrifizierungskritiker Andrej Holm kürzlich bei einer Veranstaltung den Mythos der „Sozialen Mischung“. Der Begriff geistert seit etwa fünf, sechs Jahren verstärkt als Leitbild durch die Berliner Debatten um sozialen Wohnungsbau, Stadterneuerung und Aufwertungsprozesse. Holm stellte dabei die Verbindung zu sehr frühen stadtplanerischen und stadtpolitischen …

Weiterlesen